Zibele und Konfetti - Bern im Ausnahmezustand

Immer am letzten Montag im November werden früh morgens die Verkaufsstände aufgestellt und die Leckereien für den Verkauf zurechtgerückt. Der Markt beginnt offiziell um 6 Uhr morgens. Doch oft werden bereits ab 4 Uhr die ersten Verkäufe getätigt. Die sehr schönen und handgefertigten Zwiebelzöpfe gibt es in allen möglichen Variationen,  Längen und Größen zu kaufen. Das "Chnoblibrot" ist auf dem Markt eine kulinarische Tradition und sehr zu empfehlen. Es gibt aber auch Glühwein, Zwiebelsuppe, Zwiebelkuchen, Chäschüechli, Lebkuchen und noch vieles mehr.

 

Konfetti - Es ist bunt, es kommt überall hin und wird wie wild herumgeworfen. Es ist des Glühweins Feind und am Nachmittag gibt es eine Schlacht. Konfetti darf am Zibelemärit einfach nicht fehlen, kann aber auch ganz schön nervig sein.